Eissport im Allgäu

Schlittschuhlaufen auf Natureisflächen und in Eissporthallen

Eislaufen auf zugefrorenen Seen oder in einem Eissportzentrum ist im Winter eine tolle Wintersport Aktivität. Die Allgäuer Seen sollten im Winter nur bei entsprechender Eisdicke begangen werden. Eine gute Alternative für jederzeit bieten die verschiedenen Eissportclubs mit ihren Eislaufbahnen, die auch für den Publikumslauf freigegeben sind.
Top Freizeitempfehlungen und Partner
Schneeschuhe Shop Immenstadt
Schneeschuhe Lagerverkauf von Tubbs und Atlas Schneeschuhe
• Werden Sie Partner von Allgäu Ski und präsentieren Sie hier Ihr Unternehmen! Infos erhalten Sie unter Tel. 08323-968011.

Wissenswertes

Bitte beachten Sie: bei dem Betreten von Natureisflächen sollte in jedem Fall vorher die Tragfähigkeit der Eisdecke geprüft werden! Erst wenn die zugefrorenen Gewässer offiziell freigegeben werden, ist ein Betreten unbedenklich und dem Eisvergnügen steht nichts mehr im Wege.

Folgende Eisdicken gelten als das MINIMUM für das Betreten einer Eisfläche:
  • 08 cm: Einzelpersonen
  • 10 cm: Personengruppe
  • 15 cm: Schlittenfahrzeuge
  • 20 cm: PKW, sonst. Fahrzeuge
Fließende Gewässer sollten erst bei 15-20 cm betreten werden!
Bei Tauwetter oder plötzlichem Temperaturanstieg verlieren selbst dicke Eisdecken innerhalb weniger Stunden ihre Tragfähigkeit!

Nachfolgend einige Regeln der DLRG, was man auf Eisflächen beachten sollte:
  • Gehe nicht gleich an den ersten kalten Tagen aufs Eis!
  • Gehe nie allein aufs Eis!
  • Achte auf Warnungen im Radio und in der Zeitung!
  • Erkundige dich beim zuständigen Amt (Stadtverwaltung, DLRG), ob das Eis schon trägt!
  • Betritt ein Gewässer erst, wenn Du die Dicke des Eises kennst!
  • Verlasse das Eis sofort, wenn es knistert oder knackt.
  • Wenn man einzubrechen droht: Lege dich langsam flach auf das Eis und bewege dich vorsichtig auf dem gleichen Weg zurück zum Ufer. Nicht mit Knie oder Ellenbogen zuerst!
  • Rufe nie um Hilfe, wenn du nicht wirklich in Gefahr bist. Aber hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen.
  • Um das Gewicht zu verteilen, rette andere mit einem Brett, einer Leiter oder einem umgedrehten Schlitten.
  • Rufe nach der Rettung einen Notarzt. Eine Unterkühlung kann lebensbedrohlich sein.
  • Wenn möglich - Wärme den Geretteten mit Decken und trockenen Kleidern wieder auf und bringe ihn in einen beheizeten Raum. Versorge ihn mit heißen, zuckerhaltigen Getränken; auf keinen Fall mit Alkohol.
Unsere Partner

Ihre Info auf Allgäu Ski

Werden Sie Partner von Allgäu Ski und präsentieren Sie hier Ihr Unternehmen! Infos unter 08323-968011.